Bestattungsamt

Beim Tod eines nahestehenden Menschen gibt es für die Hinterbliebenen in den ersten Stunden und Tagen Formalitäten zu erledigen, die für die meisten Trauernden neu sind. Wir möchten Ihnen helfen, diese Formalitäten möglichst unkompliziert abzuwickeln. Nehmen Sie sobald als möglich mit dem  Bestattungsamt Kontakt auf.

Todesfall Zuhause

Bei Eintritt eines Todesfalls zuhause rufen Sie zuerst Ihren Hausarzt an. Ist er nicht erreichbar, erfahren Sie den Namen und die Telefonnummer des Notfallarztes über die Nummer 044 715 05 00. Der Arzt wird vorbeikommen und die ärztliche Todesbescheinigung zuhanden des Bestattungsamtes bzw. Zivilstandsamtes ausstellen. Sofern der Todesfall in der Nacht oder am Wochenende eingetreten ist, wird der Arzt zudem das Einsargen sowie die Überführung ins Leichenhaus beim Friedhof Kilchberg oder ins Krematorium veranlassen.

Melden Sie sich anschliessend so schnell wie möglich (spätestens nach 2 Tagen) persönlich beim Bestattungsamt. Bringen Sie die ärztliche Todesbescheinigung, das Familienbüchlein und den Schriftenempfangsschein bzw. Niederlassungsausweis der verstorbenen Person mit. Ausländische Staatsangehörige bringen bitte Pass und Ausländerausweis mit.

Hier werden mit Ihnen alle weiteren Fragen besprochen und die nötigen Anordnungen im Zusammenhang mit der Bestattung getroffen.

Todesfall in einem Spital/in einem Heim

Tritt ein Todesfall im Spital/Heim ein, werden die Angehörigen in der Regel direkt vom Spital/Heim benachrichtigt. Die Meldung an das Bestattungsamt bzw. Zivilstandsamt des Todesortes erfolgt schriftlich durch das Spital.

Ungeachtet, in welchem Spital/Heim jemand verstorben ist, wenden Sie sich immer zuerst an das Bestattungsamt am Wohnort der verstorbenen Person. Hier werden mit Ihnen alle weiteren Fragen besprochen und die nötigen Anordnungen im Zusammenhang mit der Bestattung getroffen.

Bringen Sie auch in diesem Fall das Familienbüchlein und den Schriftenempfangsschein bzw. Niederlassungsausweis der verstorbenen Person mit. Ausländische Staatsangehörige bringen bitte Pass und Ausländerausweis mit. Melden Sie sich bitte am Schalter Einwohnerdienste, im 1. Stock des Gemeindehauses.

Zivilstandsamt Thalwil-Rüschlikon-Kilchberg

Am 1. Juli 2003 wurden die Zivilstandsämter der Gemeinden Thalwil, Rüschlikon und Kilchberg zusammengelegt. Zivilstandsfälle in Kilchberg (Geburt, Ehe, Tod) werden im Zivilstandsamt Thalwil-Rüschlikon-Kilchberg beurkundet. 

Das Zivilstandsamt Thalwil-Rüschlikon-Kilchberg befindet sich im Gemeindehaus Thalwil. Eine telefonische Voranmeldung ist empfehlenswert.

Um einen Todesfall anzumelden, genügt es jedoch, sich an das Bestattungsamt zuwenden.

Bestattungsverordnung

Die Verordnung über das Friedhof- und Bestattungswesen regelt die Einteilung des Friedhofs, den Unterhalt und die Bepflanzung, Vorschriften für Grabmäler, Ruhefristen etc.

Ruhefrist

Die Ruhefrist für bis 1992 Beerdigte beträgt 25 Jahre. Für Beerdigte ab 1993 beträgt die Ruhefrist 20 Jahre.

Bestattungsamt

zur Abteilung Sicherheit / Sport