Alter

Agenda 60+

Alle zwei Monate erscheint die "agenda 60+". Diese informiert Soniorinnen und Senioren über aktuelle Anlässe und Veranstaltungen.

Agenda 60+ Juli und August 2016
Agenda 60+ September und Oktober 2016

Mit einem Klick auf die untenstehende Grafik können Sie die Agenda 60+ kostenlos abonnieren.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Frau Monique Cornu

Funktion
Altersbeauftragte
Adresse
Stockenstrasse 130c
8802 Kilchberg
Kontakt
Telefon 044 716 37 90
email

 

Kurse / Angebote

SBB-Online Schulung

Dienstag, 30. August 2016, 14.00 - 16.00 Uhr, ref. Kirchgemeindehaus Kilchberg Flyer

Lernen Sie in zwei Stunden alle Vorteile der digitalen SBB-Plattform kennen. Erfahren Sie alles über Reiseplanung inkl. Fahrplanabfage, den online  und mobilen ticket Shop, Sparbillette und vieles mehr.

 Computer spielerisch entdecken

Die Welt des Computers spielerisch entdecken, jeden 1. und 3. Dienstag im Monat, 9.00 - 11.00 Uhr. Kosten CHF 5.00. Flyer Informationen   

Weiterbildung für freiwillig Engagierte

Montag und Dienstag, 24. +25. Oktober 2016, ref. Kirchgemeindehaus Kilchberg

Detailinformationen: Flyer

 

 Pensionierung

Freuen Sie sich auf Ihren neuen Lebensabschnitt! Damit das Leben nach der Erwerbstätigkeit aber auch zum ungetrübten Genuss wird, gilt es, ein paar wichtige Dinge vorzubereiten:

Anmeldung zum Bezug von Renten

Der Bezug der AHV-Rente sollte mindestens 6 Monate vor Ihrer Rentenberechtigung angemeldet werden. Kommen Sie persönlich vorbei oder füllen Sie das entsprechende Formular für den Bezug einer Altersrente aus.

AHV

Die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) ist der bedeutendste Pfeiler der sozialen Sicherheit in der Schweiz. Sie ersetzt einen Teil des wegen Alter oder Tod verminderten oder wegfallenden Erwerbseinkommens. Bei der AHV sind alle Personen versichert, die in der Schweiz wohnen oder arbeiten. 

Zusatzleistungen zur AHV/IV

Zusatzleistungen zur AHV/IV garantieren Rentnerinnen und Rentnern ein gesetzlich festgelegtes Mindesteinkommen. Im Kanton Zürich gibt es vier Leistungsarten:

  • Ergänzungsleistungen (EL) nach Bundesrecht
  • Beihilfen (BH) nach kantonalem Recht
  • Kantonale Zuschüsse für Heimbewohnerinnen und Heimbewohner (ZU)
  • Gemeindezuschüsse (GZ) nach Gemeinderecht (in einigen Gemeinden)

Zusatzleistungen werden individuell berechnet. Ihre Höhe richtet sich nach den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen der AHV/IV-Renterinnen und -Rentner. 

zu Sozialversicherungen, Abteilung Soziales

Alter

 

Pflegeinstitutionen für Ältere