Gemeinde Kilchberg

Drei Tage lang gefeiert

Zusammen mit dem Ortsverein lancierte Michael Hügli nach 20 Jahren Pause das Kilchberger Dorffest neu. 16 Vereine, zahlreiche Kilchberger Gewerbler, private Marktfahrer und Schausteller sorgten Ende August rund um das Schulhaus an der Alten Landstrasse für viel Freude und gute Stimmung.

Nach fast 20 Jahren Pause durften sich die Kilchbergerinnen und Kilchberger endlich wieder auf ein ausgiebiges Dorffest freuen. Dabei wartete während drei Tagen ein abwechslungsreiches und umfassendes Festprogramm auf die Besucherinnen und Besucher. Auf dem Areal des Schulhauses Alte Landstrasse wurden rund 25 Festzelte und Vereinsstände aufgestellt, hinzu kamen ein Karussell und ein Autoscooter. Über das Festgelände wurden weitere Marktstände verteilt. Ein Unterhaltungsprogramm begleitete das dreitägige Dorffest. So fanden mehrere Konzerte, ein Jassturnier und Karate-Workshops statt.

Nebst diversen kulinarischen Angeboten und bunten Marktständen boten die Kilchberger Vereine ein vielseitiges Programm, so konnten die Besucherinnen und Besucher unter anderem am Stand des Frauenvereins in der Sonne einen Drink geniessen, im Tauchcontainer der Glaukos unter Wasser gehen oder am Jass- und/oder Pétanque-Turnier teilnehmen. Die Kinder hüpften im Gumpischloss, rutschten am Stand der Pfadi oder amüsierten sich in riesigen Ganzkörper-Bällen auf der Wiese. Grossen Anklang fand auch das extra für das Dorffest gebraute Kilchberger Bier, das bereits am frühen Samstagabend nur noch im Zelt des FC erhältlich war.

Viele Besucher
Die hohe Besucherzahl zeigt, dass das Dorffest nach wie vor bei der lokalen Bevölkerung grossen Anklang findet. Das hat auch Mike Steiger, Präsident des Kilchberger Ortsvereins festgestellt: "Die Leute haben das Dorffest vermisst".

"Anhand der vielen Besucher sind das Interesse und die Freude am Dorffest gross", meint Michael Hügli, OK-Organisator. "Der zentrale Standort, das meist schöne Wetter und die grosse Beteiligung machen das Kilchberger Dorffest zu etwas Einzigartigem", ergänzt er.

Besuch aus Deutschland
Ebenfalls vor Ort war eine Delegation der Partnergemeinde Kilchberg-Tübingen, deren Vertreter vom Ortsverein eingeladen wurden. Sie genossen das rege Treiben auf dem Festplatz sichtlich und freuten sich über den Besuch am Zürichsee.

Eigentlich hätte das Fest bereits vor einem Jahr seine Rückkehr feiern sollen. Wegen der Ungewissheit mit der Pandemie wurde das Fest um ein Jahr verschoben. Ziel des wiederbelebten Dorffests war es unter anderem, dass die Kilchberger Vereine sich stärker in der Gemeinde einbringen können.

© 2022 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten