Gemeinde Kilchberg

Kilchberger macht Hörbuch des Jahres

Der Kilchberger Verleger und Regisseur Albert Bolliger wurde vom Hessischen Rundfunk (hr2) ausgezeichnet: sein Buch und Hörbuch «Nachlass zu Lebzeiten» über Robert Musil ist Hörbuch des Jahres.

«Selten liest und hört man so meisterhafte Prosa, selten erhält man zugleich so genaue Übersicht über deren Entstehung und Rezeption. Ein sensationelles Hör- und Lesevergnügen», so die Meinung der Jury der hr2-Hörbuchbestenliste zum Werk von Albert Bolliger. Der Kilchberger Verleger und Regisseur wurde für sein Werk «Robert Musil – Nachlass zu Lebzeiten» mit dem Preis Hörbuch des Jahres des Hessischen Rundfunks ausgezeichnet. Der Preis sei eine sehr schöne und wichtige Ankerkennung seiner Arbeit und eine unerwartete und freudige Überraschung, sagt Albert Bolliger auf Anfrage dieser Zeitung. «Es ist aber auch eine Hommage an einen der bedeutendsten deutschsprachigen Dichter des 20. Jahrhunderts.»

Herausragende Sprecherinnen und Sprecher

Der Kilchberger Verleger vom Sinus Verlag gab bereits 2017 Musils «Vereinigungen» heraus. «Sein Werk fasziniert mich mit seiner sprachlichen Brillanz, intellektueller Schärfe und nicht zuletzt seiner Ironie und seinem Humor schon sehr lange», schwärmt Bolliger. Wer würde sich sonst noch fragen, ob ein Pferd lachen könne oder der Ödipuskomplex noch eine Zukunft habe?
Mit Peter Matić, Peter Simonischek, Birgit Minichmayr, Martin Vischer und Dörte Lyssewski konnte er namhafte Interpretinnen und Interpreten für sein Hörbuch gewinnen. Entscheidend sei die Wahl des für den Text am besten geeigneten Sprechers gewesen, erklärt Bolliger. «Es gelang mir schon von Beginn an, für die bisher über 30 Hörbücher mit literarisch erstrangigen Texten einige der namhaftesten Vertreterinnen und Vertreter des Fachs zu verpflichten.» Musil lebte längere Zeit in Wien. Da sei es naheliegend gewesen, im Wiener Burgtheater nach herausragenden Sprecherinnen und Sprechern Ausschau zu halten. Nicht nur der Herausgeber ist begeistert von seinen Interpretinnen und Interpreten. Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste findet, dass sie jede Feinheit, jede Nuance der Texte herausgearbeitet hätten.

Monatelang hat Albert Bolliger an seinem Werk gearbeitet. Zum einen die recht aufwendigen Aufnahmen mit den fünf Sprecherinnen und Sprechern in Wien. Dazu kamen zwei Booklets mit einer Zeitchronik und über Musil hinausführenden Essays. «Jede der 30 literarischen Juwelen macht ja Lust auf ein Weiterdenken von Musils nicht selten recht unkonventionellen Weltansichten», so der Herausgeber.

Der «Kilchberger» verlost 3 Exemplare des Hörbuch des Jahres vom Kilchberger Sinus Verlag. Schreiben Sie eine E-Mail mit dem Betreff «Verlosung Hörbuch» an kilchberger@lokalinfo.ch. Einsendeschluss ist der 20. November 2022. Die schnellsten drei gewinnen je ein Exemplar.

 

© 2022 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten