Gemeinde Kilchberg

Leichtathleten am Wettkampf

Immer am Samstag vor dem eidgenössischen Bettag findet im Leichtathletikstadion Hertiallmend in Zug das Nationale Bettagsmeeting statt. Dieses Jahr durften die beiden jungen Kilchberger Leichtathleten Marlin und Mias erstmals Wettkampfluft schnuppern.

Marlin (11) und Mias (10) haben am Donnerstagabend nach dem Wettkampf im Leichathletik-Training von ihren ersten Wettkampferfahrungen berichtet.

Die beiden sind sich einig, dass das Bettagsmeeting ein sehr lässiger Tag war. Für beide Jungs war es der erste richtige Wettkampf. Marlin hat der 1000 m-Lauf am besten gefallen, Mias hingegen fand den Sprint besonders cool. Das sind auch sonst ihre Lieblingsdisziplinen. Beide spürten beim Weitsprung die grösste Nervosität, vielleicht deshalb, weil das die erste Disziplin des Tages war. Grundsätzlich sind sie mit ihren Leistungen zufrieden, aber sie haben beide erkannt, dass es viele Kinder und Jugendliche gibt, die mehrmals pro Woche trainieren und daher auch viel besser sind. Vielleicht, überlegen die beiden, müsste es Kategorien geben. Dennoch sind sie der Ansicht, dass sie im Wettkampf anwenden konnten, was ihnen in den Trainingsstunden beigebracht wurde.

Die Stimmung unter den Athletinnen und Athleten sei sehr gut gewesen, es sei nichts von Neid oder Eifersucht spürbar gewesen, erzählen die beiden. Sie würden sich wünschen, dass nächstes Jahr mehr Athletinnen und Athleten aus Kilchberg mitkommen würden. Die Erfahrungen, die man an einem solchen Wettkampf sammeln könne, seien sehr wertvoll.

Auch Trainer Christian Stünzi, der schon unzählige Wettkämpfe in Zug erlebt hat, beschreibt die Atmosphäre in Zug als sehr familiär. Die Athletinnen und Athleten würden von den Kampfrichterinnen und Kampfrichtern und Helferinnen und Helfern unterstützt. Dies biete gerade für wettkampfunerfahrene Athletinnen und Athleten optimale Voraussetzungen, um erstmals Wettkampfluft zu schnuppern. Er ist stolz auf Mias und Marlin, denn die beiden haben sich weder davon abschrecken lassen, dass sie die einzigen Teilnehmenden des TVK waren, noch vom kühlen und nassen Wetter, das am Wettkampftag geherrscht habe. Zudem könnten sich die Leistungen der beiden durchaus sehen lassen: Marlin habe das Podest im Weitsprung nur um wenige Zentimeter verpasst.

© 2022 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten