Gemeinde Kilchberg

Schutzräume - wohin im Notfall?

Aufgrund der erschreckenden Ereignisse in der Ukraine stellen sich einige die Frage, wo sie im Notfall Schutz finden könnten. Schutzräume werden primär für den Fall des bewaffneten Konflikts erstellt, können aber auch bei Katastrophen und in Notlagen als Notunterkünfte genutzt werden.

Schutzräume werden primär für den Fall des bewaffneten Konflikts erstellt, können aber auch bei Katastrophen und in Notlagen als Notunterkünfte genutzt werden. Der Grundsatz lautet: Jeder Einwohnerin und jedem Einwohner soll ein Platz in einem Schutzraum in der Nähe des Wohnorts zur Verfügung stehen. Der Zweckverband Zivilschutz Zimmerberg (ZVZZ) prüft für die Gemeinde Kilchberg die privaten Schutzräume und aktualisiert jährlich die Zuweisungsplanung, legt also fest, wer im Ereignisfall wo Schutz finden kann.

Aufgrund der erschreckenden Ereignisse in der Ukraine stellen sich einige die Frage, wo sie im Notfall Schutz finden könnten. Befindet sich in Ihrem Wohnhaus ein Schutzraum, so ist in aller Regel auch dort ein Platz für Sie vorgesehen. Möchten Sie ganz sicher sein oder befindet sich in Ihrem Wohnhaus kein Schutzraum, so teilt Ihnen der ZVZZ gerne mit, welchem Schutzraum Sie zugewiesen sind. Senden Sie hierfür eine E-Mail an zivilschutz@zvzz.ch mit dem Vermerk „Schutzraumzuweisung Kilchberg“ und mit Ihrem Namen und Ihrer Wohnadresse versehen.

Weitere nützliche Informationen zum Thema Schutzräume finden Sie auf folgender Webseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz: Link

Informationen zum Thema Notvorrat finden Sie auf der Webseite des Kantons Zürich: Link

Völlig unabhängig der aktuellen Ereignisse empfehlen wir ganz grundsätzlich, sich mit dem Thema Notfallplan persönlich zu befassen. Ein aktueller Notfallplan hilft Ihnen, schnell und richtig zu reagieren: Link 

© 2022 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten