Gemeinde Kilchberg

Tag der Nachbarschaft - Gemütlicher Austausch

Am 20. Mai, dem Tag der Nachbarschaft, luden die Nachbarschaftshilfe Kilchberg und die Abteilung Soziales & Gesundheit der Gemeinde Kilchberg die Bewohnerinnen und Bewohner Kilchbergs ins Café Rumi ein.

Die Idee dieses Anlasses ist vor dem Hintergrund der vielen Flüchtlinge aus der Ukraine entstanden, stand aber allen Interessierten offen. Ziel war es, einen möglichst unkomplizierten und informellen Rahmen für Begegnungen und Bekanntschaften zu bieten, sich auszutauschen und sich zu vernetzen. Der Einladung folgten knapp 50 Personen. Bei schönstem Sommerwetter kamen die Gäste miteinander ins Gespräch, knüpften neue Kontakte und boten, wo gewollt, Hilfeleistungen an. Das Café Rumi-Team sorgte mit seiner herzlichen Art und den feinen Verköstigungen für eine zusätzlich gute Stimmung.

Der «European Neighbours’ Day» wurde 1999 zuerst in Paris eingeführt und wird seither in diversen Städten begangen. In der Schweiz fand 2004 der erste «Tag der Nachbarschaft» in Genf statt. Ziel des internationalen Aktionstages ist es, die nachbarschaftlichen Beziehungen zu aktivieren und zu pflegen. Das fördert das Gemeinschaftsgefühl der Gemeinde und erleichtert den individuellen Alltag. Das Zusammenkommen verschiedener Personen fördert ausserdem das Verständnis zu anderen Generationen und Kulturen. Ein ungarisches Sprichwort heisst sehr passend: «Kein Mensch ist so reich, dass er nicht einen Nachbarn bräuchte.»

Die Nachbarschaftshilfe Kilchberg besteht bereits seit mehr als 10 Jahren und steht allen Bewohnerinnen und Bewohnern Kilchbergs offen. Zurzeit ist die Nachfrage nach Fahrdiensten, Einkauf und regelmässigen Besuchen am häufigsten. Die nachbarschaftlichen Hilfeleistungen können aber beliebig ausgebaut werden. Entscheidend ist, dass für die angefragte Hilfeleistung eine passende Person gefunden werden kann, welche die Unterstützung erbringen kann und möchte. Zurzeit hat die Vermittlungsstelle der Nachbarschaftshilfe 51 freiwillig Engagierte, welche für Einsätze angefragt werden. Die Altersspanne der Freiwilligen reicht von 32 bis 87 Jahren.

Wer Interesse an einem freiwilligen Engagement hat oder Unterstützung benötigt, meldet sich bei Filiz Düzgün, 044 716 37 90 oder per E-Mail unter: nachbarschaftshilfe@kilchberg.ch

© 2022 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten