Luftaufnahme Schulhaus Alte Landstrasse und Gemeindeschulhaus, Kilchberg

Die Behörden und diverse Einrichtungen stehen Ihnen mit Rat und Unterstützung zur Seite bei Fragen und Anliegen rund um Familie, Kinder, Adoption, Sorgerechts- und Unterhaltsthemen. 

Inhaltsverzeichnis

Sie haben Fragen zu Vaterschaft, Sorgerecht, Alimente und Unterhalt? Die kantonale Stelle informiert über die rechtliche Situation und unterstützen Sie, wenn es Fragen zur Vaterschaft gibt. 

Bei einer Trennung erhalten Sie hier hilfreiche Informationen und Beratungsangebote: Webseite für Familien in Trennung

Alimentbevorschussung
Wenn der Alimentenschuldner seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, kann für Kinder und in der Erstausbildung stehende junge Erwachsene Alimentenbevorschussung beantragt werden. Wenden Sie sich hierzu an die Alimentenhilfe der Jugend- und Familienberatung.

Weiterführende Links
Webseite Alimentenhilfe, kjz Horgen

Jugend- und Familienberatung Kanton Zürich, Region Süd
Alimentenhilfe
Bahnhofstrasse 6
Postfach 31
8810 Horgen

Familienzulagen sind ein Zuschuss an Eltern. Sie sollen die finanzielle Mehrbelastung durch Kinder teilweise ausgleichen. Im Kanton Zürich erhalten Arbeitnehmende und Nichterwerbstätige monatlich Familienzulagen.

Weiterführende Links
Vaterschaft (Website Kanton Zürich) 
Familienausgleichskasse SVA Zürich
Eltern in Trennung
Familienzulagen

Wenn Sie einen Pflegeplatz für Ihr Kind suchen oder selbst ein Pflegekind aufnehmen möchten, melden Sie sich bei einem der nachfolgenden Kontakte.


Soziales/Gesundheit
Gemeindeverwaltung Kilchberg
Alte Landstrasse 110
8802 Kilchberg
044 716 32 19
soziales@kilchberg.ch

oder bei:
Pflegeplatzvermittlung 
Jugend- und Familienberatung

Bahnhofstrasse 6
8010 Horgen
043 259 92 00
kjz.horgen@ajb.zh.ch

 


Bei allgemeinen Fragen zu Adoptionen wenden Sie sich an die Zentralbehörde Adoption:

Zentralbehörde Adoption
Amt für Jugend- und Berufsberatung
8090 Zürich
 

Weiterführende Links

Das kjz Adliswil (Kinder- und Jugendhilfezentrum) berät Eltern bei Fragen zur Erziehung und zum Familienalltag. E bietet bei Notlagen und familiären Konflikten professionelle Hilfe, und nimmt weitere Aufgaben in der gesetzlichen und freiwilligen Kinder- und Jugendhilfe wahr.

Beratungen werden telefonisch durchgeführt oder sie stellen ihre Anfrage online per Formular.

Die Mütter- und Väterberaterinnen (MVB) bieten zusätzliche Beratungen und kommen nach Vereinbarung auch zu Ihnen nach Hause.

Beratungsstelle Kilchberg:
Ev.-ref. Kirchgemeindehaus
Stockenstrasse 150
8802 Kilchberg
Zeiten: jeden 1., 3. und 4. Dienstag im Monat, 14.00–16.00 Uhr

Die Beratungsstelle ist gemäss Plan geöffnet und kann ohne Voranmeldung besucht werden. Ein Schutzkonzept ist vorhanden.

Jugendhilfe

Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene stehen mehrere unterstützende Angebote zur Verfügung: 


Jugendarbeit, Jugendfachstelle
Für die Belange der Jugend ist in unserer Gemeinde Jugendfachstelle zuständig. Sie greift die Bedürfnisse der Kilchberger Jugend auf, kommt deren Anliegen mit einem flexiblen Angebot entgegen und schafft für sie Freiräume.

Die Jugendfachstelle wird getragen durch den «Verein Jugend in Kilchberg», in dem die Gemeinde, die Kirchen und die Schule vertreten sind.

Weiterführende Links
Notfälle: 147 für Kinder und Jugendliche in Not 
Schlupfhuus
Beratungsstelle für Jugendliche und junge Erwachsene 
Jugendfachstelle Kilchberg

Für die Gemeinde Kilchberg ist die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) Bezirk Horgen zuständig. Die KESB hat die Aufgabe, Kleine und Grosse, junge und alte Menschen in ihrem Alltag zu unterstützen und ihnen in den unterschiedlichsten Notlagen zu helfen, wenn sie selbständig nicht in der Lage sind Hilfe einzuholen.

Weiterführende Links
KESB Bezirk Horgen

Wenn Kinder oder Jugendliche nicht zusammen mit den Eltern (bzw. den sorgeberechtigten Personen) ins Ausland verreisen, oder nur mit einem Elternteil, den Grosseltern oder Freunden, aber auch mit einer Organisation (beispielsweise einem Verein oder im Rahmen einer Sprachreise), ist in einigen Ländern das Mitführen einer Einverständniserklärung, respektive Vollmacht der Erziehungsberechtigten empfehlenswert oder teilweise sogar verpflichtend vorgeschrieben. 

Ob es eine Reisevollmacht braucht oder nicht, ist abhängig nach den Vorschriften des Landes. Auch wenn die Reisevollmacht nicht obligatorisch ist, empfiehlt in jedem Fall eine mitzuführen, um Missverständnisse zu vermeiden. 

Verknüpfte Dokumente
Einverständniserklärung für ein mit nur einem Elternteil reisendes Kind
Bewilligung für ein ohne Eltern reisendes Kind

Weiterführende Links
Details zu Reisevollmacht je Land (Webseite TCS)

Kontakt

Gemeinde Kilchberg
Abteilung Soziales/Gesundheit
Alte Landstrasse 110
8802 Kilchberg

© 2022 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten