Garten C.F. Meyer-Haus im Herbst

Amtliche Publikationen der Gemeinde Kilchberg werden im "Thalwiler Anzeiger", dem offiziellen Publikationsorgan der Gemeinde publiziert. Die aktuellen Meldungen finden Sie zudem auch hier.

Ergänzend erscheint einmal pro Monat die Gemeindezeitung "Der Kilchberger", die gratis in alle Haushalte verteilt wird. 

Inhaltsverzeichnis

Die amtlichen Publikationen der Gemeinde Kilchberg werden im offiziellen Publikationsorgan «Thalwiler Anzeiger» veröffentlicht.

Weiterführender Link
Thalwiler Anzeiger

Pflicht Pflanzenrückschnitte

Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen, Fusswegen und Plätzen sind verpflichtet, ihre Bäume, Sträucher, Hecken und andere Pflanzen sowie Einfriedun­gen, welche in den Strassen- bzw. Wegraum ragen, zurückzuschneiden.

Vorschriften Pflanzenrückschnitte

  • In den Strassenraum ragende Bäume sind auf eine Höhe von 4.50 m ab Fahrbahn (Strassen­grenze) zurückzuschneiden.
  • In den Gehwegbereich ragende Bäume, Sträucher, Hecken und andere Pflanzen sind auf eine Höhe von 2.65 m ab Fahrbahn (Strassengrenze) zurückzuschneiden.
  • Bei Grundstücken, welche direkt an die Fahrbahn (ohne Gehweg) angrenzen, sind Bäume, Sträucher, Hecken und andere Pflanzen 50 cm (Bankett) ab Fahrbahn (Strassengrenze) zu­rückzuschneiden.
  • Strassenlampen, Verkehrssignale und -spiegel, Hydranten und Strassennamensschilder sind freizuhalten und dürfen nicht überwachsen sein.
  • Im Sichtbereich von Einmündungen, Ausfahrten und Kurven innenseitig dürfen Pflanzen ab Fahrbahn (Strassenniveau) nicht höher als 80 cm sein.

Diese Lichtraumprofile (Freihalteräume) sind durch die Grundeigentümerinnen und Grundeigentü­mer dauernd freizuhalten. Die gesetzlichen Grundlagen finden sich in der kantonalen Verkehrser­schliessungsverordnung (§§ 26 ff. VErV) vom 17. April 2019.

Frist Pflanzenrückschnitte

Sämtliche Bäume, Sträucher und Hecken sind bis 6. November 2022 vorschriftsgemäss zurückzu­schneiden. Bei Missachtung dieser Vorschriften behält sich die Gemeinde Kilchberg vor, die Pflan­zen kostenpflichtig zurückzuschneiden.

GEMEINDE KILCHBERG
Abteilung Tiefbau/Werke
23. September 2022

Vorübergehende Verkehrsanordnung Stockenstrasse, Abschnitt Dorfstrasse bis Stockenstrasse 122

(Allfällige Fristangaben in dieser Publikation haben keine Rechtsverbindlichkeit, es gilt die Publikation im Thalwiler Anzeiger vom 02.09.2022 bzw. im Amtsblatt des Kantons Zürich vom 02.09.2022)

Dauer der Verkehrsanordnung:
3. Oktober 2022 bis Ende Dezember 2022

Verkehrsanordnung:
Infolge Sanierung der Werkleitungen in der Stockenstrasse, Abschnitt Dorfstrasse bis Stockenstrasse 122 wird der Durchgangsverkehr in der Zeit vom 3. Oktober 2022 bis Ende Dezember 2022 grundsätzlich einspurig in Fahrtrichtung Rüschlikon geführt. Die ersten vier Wochen erfolgt im Abschnitt Tiergartenstrasse bis Stockenstrasse 122 eine Vollsperrung.

Die Umleitung während der Vollsperrung Fahrtrichtung Rüschlikon erfolgt ab dem Kreuzungsbereich Stocken-/Kreuzstrasse über die Kreuz-/Alte Land-/Dorfstrasse. Fahrtrichtung Zürich erfolgt die Umleitung über die Dorfstrasse. Die öffentlichen Parkplätze entlang der Stockenstrasse werden bei Bedarf teilweise aufgehoben.

Die Busse der Linien 66 (ab Dezember 2022), 161 und 162 (bis Dezember 2022) verkehren wie gewohnt in beide Richtungen. Die Bushaltestellen "Altersheim" und "Kirche" werden normal bedient. Die Lage der Bushaltestellen kann sich je nach Baufortschritt jeweils leicht verschieben.

Für Fussgänger ist die Stockenstrasse, Abschnitt Dorfstrasse bis Stockenstrasse 122 unter gelegentlichen Einschränkungen passierbar.

Missachtung:
Zuwiderhandlungen gegen die rechtsgültig signalisierte vorübergehende Verkehrsanordnung werden als Übertretung von Art. 27 Abs.1 des Bundesgesetzes über den Strassenverkehr (SVG) vom 19. Dezember 1958, gestützt auf dessen Art.90, bestraft.

Verfügende Stelle:
Gemeinde Kilchberg - Abteilung Tiefbau/Werke

Rechtliche Hinweise:
Gegen diese Verkehrsanordnung kann während der Rekursfrist bei der Kontaktstelle Rekurs erhoben werden. die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Einem allfälligen Rekurs wird die aufschiebende Wirkung entzogen

Besondere, zwingende Gründe: Verkehrssicherheit und geordneter Verkehrsfluss. Verkürzte Bauzeit.

Frist: 30 Tage
Ablauf der Frist: 3. Oktober 2022

Kontaktstelle:
Statthalteramt des Bezirks Horgen, Seestrasse 124, 8810 Horgen

GEMEINDE KILCHBERG
Abteilung Tiefbau/Werke
Kilchberg, 2. September 2022

Dauernde Verkehrsanordnungen Stockenstrasse, Abschnitt Dorfstrasse bis Breitloo-/Schlimbergstrasse

(Allfällige Fristangaben in dieser Publikation haben keine Rechtsverbindlichkeit, es gilt die Publikation im Thalwiler Anzeiger vom 02.09.2022 bzw. im Amtsblatt des Kantons Zürich vom 02.09.2022)

Verkehrsanordnungen:
Auf Antrag der Gemeinde Kilchberg hat die Kantonspolizei folgende Verkehrsanordnung verfügt:

Stockenstrasse, Abschnitt Dorfstrasse bis Breitloo-/Schlimbergstrasse. Auf dem vorerwähnten Abschnitt wird das bestehende Verbot für Motorwagen, Motorräder und Motorfahrräder, mit Zusatztext an Sonn- und allgemeinen Feiertagen, Zubringerdienst gestattet, zusätzlich für den öffentlichen Verkehr gestattet.

Verfügende Stelle:
Kantonspolizei Zürich - Verkehrstechnische Abteilung

Rechtliche Hinweise:
Gegen diese Verkehrsanordnung kann während der Rekursfrist bei der Kontaktstelle Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Ergänzende rechtliche Hinweise:
Das Rekursverfahren ist kostenpflichtig; die Kosten hat die unterliegende Partei zu tragen.

Frist: 30 Tage
Ablauf der Frist: 3. Oktober 2022

Kontaktstelle:
Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich, Rekursabteilung, Postfach, 8090 Zürich

GEMEINDE KILCHBERG
Abteilung Tiefbau/Werke
Kilchberg, 2. September 2022

Anpassung Gastarif ab 1. Januar 2023

(Allfällige Fristangaben in dieser Publikation haben keine Rechtsverbindlichkeit, es gilt die Publikation im Thalwiler Anzeiger vom 25.11.2022)

Bekanntmachung der Inkraftsetzung
Der Gemeinderat hat eine generelle Tariferhöhung über alle Tarife um 8 Rp./kWh beschlossen. Die Tarifanpassung erfolgt aufgrund von Preiserhöhungen des Lieferanten und tritt per 1. Januar 2023 in Kraft.

Die Unterlagen zur Gaspreiserhöhung wurden dem Preisüberwacher zur Anhörung und Stellungnahme gemäss Artikel 14 des Preisüberwachungsgesetzes (PüG) vorgelegt. Die Stellungnahme des Preisüberwachers ist am 9. November 2022 eingetroffen und wurde in der Tarifanpassung berücksichtigt.

  bisher neu
Tarif A Haushaltgas und Gewerbe 25.00 Rp./kWh 33.00 Rp./kWh
Tarif H Heizungen  14.50 Rp./kWh22.50 Rp./kWh
Tarif U umschaltbare Zweistoffanlagen14.10 Rp./kWh 22.10 Rp./kWh

Die Aufpreise für den Biogasbezug bleiben für die Endkunden unverändert und können dem Tarifblatt entnommen werden.

Rechtsmittelbelehrung

Gegen diesen Beschluss kann innert 30 Tagen, von der Mitteilung an gerechnet, schriftlich und in dreifacher Ausfertigung beim Bezirksrat Horgen, Seestrasse 124, 8810 Horgen, Rekurs erhoben werden. Die Rekurs Schrift muss einen Antrag sowie dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen. Die aufgerufenen Beweise sind, soweit möglich, beizulegen oder genau zu bezeichnen.

GEMEINDERAT KILCHBERG
Abteilung Tiefbau/Werke
Kilchberg, 25. November 2022

02.12.2022 - Bauprojekt Egli-Wärmetechnik AG

Bauherrschaft                     
Egli-Wärmetechnik AG, Gotthardstrasse 44, 8800 Thalwil

Projektverfasser                 
Egli-Wärmetechnik AG, Gotthardstrasse 44, 8800 Thalwil

Bauprojekt                           
Aussenaufstellung Luft-/Wasser-Wärmepumpe, Im Wiesental 13, Gebäude Assek. Nr. 1006, Kataster Nr. 2448, Wohnzone W2B

Planauflage                         
Die Pläne können in der Gemeindeverwaltung Kilchberg, Abteilung Hochbau/Liegenschaften, Alte Landstrasse 110, 3. Stock, zu den ordentlichen Büroöffnungszeiten und möglichst nach vorheriger Terminvereinbarung eingesehen werden.

Dauer der Planauflage        
20 Tage vom Datum der Ausschreibung an. Bei fehlender Übereinstimmung der Daten im kantonalen Amtsblatt und im kommunalen Publikationsorgan gilt das Datum der letzten Ausschreibung.

Rechtsbehelfe                     
Begehren um Zustellung von baurechtlichen Entscheiden sind innert 20 Tagen seit der Ausschreibung bei der Baubehörde schriftlich zu stellen. Wer das Begehren nicht innerhalb dieser Frist stellt, hat das Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheides (§§ 314-316 PBG). Baurechtsentscheide sind kostenpflichtig.

Die Wahrung anderer, insbesondere privatrechtlicher Ansprüche hat beim Zivilrichter zu erfolgen und richtet sich nach der Zivilprozessordnung.

Baukommission Kilchberg
2. Dezember 2022

 

                                            

02.12.2022 - Bauprojekt Amini Invest AG

Bauherrschaft                     
AMINI INVEST AG, Dreikönigsstrasse 45, 8002 Zürich

Projektverfasser                 
Arndt Geiger Herrmann AG, Mythenquai 345, 8038 Zürich

Bauprojekt                           
Abbruch und Neubau eines MFH mit Tiefgarage, Weinbergstrasse 29, Gebäude Assek. Nr.1966 / 662, Kataster Nr. 309, Wohnzone W2B

Planauflage                         
Die Pläne können in der Gemeindeverwaltung Kilchberg, Abteilung Hochbau/Liegenschaften, Alte Landstrasse 110, 3. Stock, zu den ordentlichen Büroöffnungszeiten und möglichst nach vorheriger Terminvereinbarung eingesehen werden.

Dauer der Planauflage        
20 Tage vom Datum der Ausschreibung an. Bei fehlender Übereinstimmung der Daten im kantonalen Amtsblatt und im kommunalen Publikationsorgan gilt das Datum der letzten Ausschreibung.

Rechtsbehelfe                     
Begehren um Zustellung von baurechtlichen Entscheiden sind innert 20 Tagen seit der Ausschreibung bei der Baubehörde schriftlich zu stellen. Wer das Begehren nicht innerhalb dieser Frist stellt, hat das Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheides (§§ 314-316 PBG). Baurechtsentscheide sind kostenpflichtig.

Die Wahrung anderer, insbesondere privatrechtlicher Ansprüche hat beim Zivilrichter zu erfolgen und richtet sich nach der Zivilprozessordnung.

Baukommission Kilchberg
2. Dezember 2022                        

 

                                            

 

11.11.2022 - Bauprojekt Beatrice Staub-Bekk

Bauherrschaft                     
Beatrice Staub-Bekk, Seestrasse 131, 8802 Kilchberg

Projektverfasser                 
Aaron J. Wegmann Dipl. M. Arch. SIA, Dorfstrasse 25, 8803 Rüschlikon

Bauprojekt                           
Ersatz Hecke durch Lärmschutzwand, Seestrasse 131, Gebäude Assek. Nr. 669, Kataster Nr. 2186, Wohnzone, 1 Geschoss

Planauflage                         
Die Pläne können in der Gemeindeverwaltung Kilchberg, Abteilung Hochbau/Liegenschaften, Alte Landstrasse 110, 3. Stock, zu den ordentlichen Büroöffnungszeiten und möglichst nach vorheriger Terminvereinbarung eingesehen werden.

Dauer der Planauflage        
20 Tage vom Datum der Ausschreibung an. Bei fehlender Übereinstimmung der Daten im kantonalen Amtsblatt und im kommunalen Publikationsorgan gilt das Datum der letzten Ausschreibung.

Rechtsbehelfe                     
Begehren um Zustellung von baurechtlichen Entscheiden sind innert 20 Tagen seit der Ausschreibung bei der Baubehörde schriftlich zu stellen. Wer das Begehren nicht innerhalb dieser Frist stellt, hat das Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheides (§§ 314-316 PBG). Baurechtsentscheide sind kostenpflichtig.

Die Wahrung anderer, insbesondere privatrechtlicher Ansprüche hat beim Zivilrichter zu erfolgen und richtet sich nach der Zivilprozessordnung.

Baukommission Kilchberg
11. November 2022

 

                                          

Der «Kilchberger» ist die Gemeindezeitung von Kilchberg und erscheint einmal im Monat, in der Regel jeweils am zweiten Mittwoch. Die jährlich zwölf Ausgaben werden im modernen Tabloid-Format verlegt und kostenlos in alle Haushaltungen von Kilchberg verteilt. Ebenfalls wird das «Kilchberger Gemeindeblatt» hier auf der Gemeindewebseite veröffentlicht. Im «Kilchberger» publizieren die Gemeinde, die Schule, die Kirchen, die Vereine und weitere Institutionen ihre Neuigkeiten, Termine, Vorschauen und Berichte. Auch das Gewerbe trägt zum vielfältigen Inhalt des «Kilchbergers» bei.

Weiterführende Links
Website "Der Kilchberger"

Aktuelle Ausgabe "Der Kilchberger"

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe. Ältere Ausgaben finden Sie im Archiv.

Die Gemeinde Kilchberg erstellt seit vielen Jahren zum Jahreswechsel ein "Neujahrblatt" zu einem aktuellen Thema. Diese Werke sind exklusiv und werden in alle Haushaltungen der Gemeinde verteilt.

Hier sind sämtliche Neujahrsblätter im PDF-Format herunterladbar. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung.

Aktuellstes Neujahrsblatt

Das 63. Neujahrsblatt greift‑ das Thema Natur in Kilchberg auf und zeigt, welche naturnahen Lebensräume bei uns zu entdecken sind – Wiesen, Wäldchen, Weiher, Bäche und der See – und welche Bedeutung Gärten und weitere Grünflächen für Fauna und Flora haben. All diese Flächen sind wichtig für die Biodiversität.

Unsere Gemeinde ist seit 2003 aktiv daran, mit dem Landschaftsentwicklungskonzept (LEK) die Natur im
Kleinen zu stärken. Kennen Sie die Weiher beim Tennisplatz und beim Hallenbad oder den Vogelpfad? Sind Ihnen die grossen Asthaufen, die bunten Wildstaudenrabatten oder die vielen jungen Obstbäume aufgefallen? Dies sind einige Beispiele dafür, was die Gemeinde für die Förderung der Biodiversität unternommen hat.

Dieses Heft lädt Sie ein zu Natur-Spaziergängen durch Kilchberg. Vielleicht finden Sie Ameisenlöwen in Ihrem Garten oder Feuerwanzen? Keine Angst, diese kleinen Insekten sind ungefährlich und spannend zu beobachten. Erkennen Sie Rotbuche, Eiche, Eibe oder Vogelkirsche im Chilewäldli? Oder die heimlichen Orchideen im Friedhof? Wussten Sie, dass es einen Erdbeerklee gibt und dieser beim Hallenbad wächst? Die Natur in Kilchberg ist zwar nicht unberührt und urtümlich, aber dennoch wertvoll und interessant.

Verknüpftes Dokument
Aktuelles Neujahrsblatt 2022

Das Gesetz über die Information und den Datenschutz (IDG) verpflichtet in § 14 Abs. 4 die kantonalen und kommunalen öffentlichen Organe, Verzeichnisse ihrer Informationsbestände (VIB) zu erstellen und öffentlich zugänglich zu machen. Das VIB soll einen Überblick darüber vermitteln, welche Unterlagen in einer Gemeinde produziert und verwaltet werden und ob diese Personendaten enthalten.

Im Registraturplan sind Schema und Inhalt des Kilchberger Gemeindearchives zusammengestellt. Er wird laufend nachgeführt.

Weiterführender Link
Website Öffentlichkeitsprinzip Kanton Zürich

Verknüpfte Dokumente
Öffentlichkeitsprinzip Gemeinde Kilchberg (IDG)
Verzeichnis Informationsbestände (VIB)
Registraturplan Gemeinde Kilchberg

Kontakt

Gemeinde Kilchberg
Abteilung Präsidiales
Alte Landstrasse 110
8802 Kilchberg

© 2022 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten