Gemeinde Kilchberg

Freitag-Frauen-Apéro

Veranstaltungsort: Reformiertes Kirchgemeindehaus Kilchberg · Veranstalter: Reformierte und katholische Kirchen Kilchberg

In Kalender speichern

Freitag-Frauen-Apéro mit der Detektivin Louisa Erismann. Sie berichtet von präparierten Banknoten, eifersüchtigen Ehemännern und nächtlichen Beschattungen.

Der Beruf des Privatdetektivs fasziniert Menschen seit jeher. Es gibt unzählige Bücher, Filme und Krimi-Serien. Doch wie arbeitet eigentlich ein echter Privatdetektiv – beziehungsweise eine echte
Privatdetektivin? Louisa Erismann ist eine der wenigen Privatdetektivinnen. Sie erzählt uns aus ihrem Arbeitsalltag, der Gemeinsamkeiten mit den Detektivfiguren in Film und Fernsehen hat,
aber oft auch ganz anders abläuft. Das alles wäre schon spannend genug, aber noch etwas Anderes kommt hinzu: Die Detektivin hat sich erst mit dem Eintritt ins Rentenalter für diesen Beruf
entschieden. Ihre Lebensgeschichte, vom Bauernmädchen zur Grossstadtdetektivin in Zürich, ist hochinteressant.

Wie wird man Privatdetektivin, und wieso entscheidet sich eine Frau mit über 60 Jahren, diesen Beruf an einer Detektivschule zu erlernen? Die Detektivin erzählt uns von ihrer Ausbildung, welche
Vorteile ihr höheres Alter und die grössere Lebenserfahrung mitbringen. Auch erklärt sie im Weiteren wie ihre zusätzliche Ausbildung zum Coach ihr beim Umgang mit den Klientinnen und Klienten hilft. Sie berichtet ausserdem, welche modernen Mittel eine Detektivin im Jahr 2022 nutzt, und auf welches uralte Handwerkszeug es ankommt – von Perücken bis zu stundenlangen Beschattungen, nachts, allein im Auto. Ein spannender Abend mit «Miss Marple» aus Zürich erwartet uns.

Anmeldeschluss: 9. Mai 2023
Anmeldung an info@refkilch.ch oder über die Website www.refkilch.ch/anmeldung
 

© 2023 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten