Baugrube am See Kilchberg

Wir möchten Ihnen helfen, dass Ihr Baugesuchverfahren möglichst effizient und reibungslos verläuft und beraten und unterstützen Sie bei Ihren Fragen und Anliegen.

Inhaltsverzeichnis

Wenn Sie Bauen oder Umbauen möchten, nehmen Sie rechtzeitig mit dem Fachbereich Hochbau 044 716 32 46 Kontakt auf.

Unter Bauen und Umbauen fallen:

  • Gebäudeabbruch
  • Anbau oder Umbau innen und aussen
  • Neubau
  • Kleinbaute auf einem Grundstück wie ein Gartenhäuschen, einen Fahrzeugunterstand, eine Pergola oder Reklameanlage

Damit können Sie beitragen, dass ein allfälliges Baugesuchverfahren für alle involvierten Parteien effizient und reibungslos durchlaufen kann. Ein solches Vorgehen empfehlen wir auch, weil die unten aufgeführten Standardanforderungen an ein Baugesuch fallbezogen umfassender oder limitierter ausgelegt werden können. So ist es zum Beispiel nicht in jedem Falle zwingend notwendig, sämtliche Rubriken des Formulars «Baugesuch» auszufüllen.

Gemeinde Kilchberg
Bereich Hochbau
Alte Landstrasse 110
8802 Kilchberg

Unsere Fachkräfte im Hochbau beraten Sie nach telefonischer Voranmeldung gerne kompetent und verlässlich, um eine rechtsgültige Baubewilligung innert angemessener Frist zu erhalten.

Die Beratung umfasst:

  • die Abklärung, ob eine Baubewilligung notwendig ist
  • welches der beiden grundsätzlichen Verfahren anzuwenden ist:
    • das Anzeigeverfahren (ohne öffentliche Bekanntmachung und Aussteckung, ev. Zustimmung Nachbarn)
    • das Ordentliche Verfahren (öffentliche Bekanntmachung und Aussteckung)
  • die Beratung / Unterstützung beim Beschaffen / Erstellen der notwendigen Formulare und Dokumente anhand von aktuellen fallspezifischen Beispielen
  • die Koordination der baupolizeilichen Kontrollen (inkl. Feuerpolizei) bis zur Bauvollendung

Eine Beratung im grossen Umfang wird zu einem Stundenansatz von CHF 145.00 verrechnet. Das lohnt sich, weil Sie sich damit zusätzliche Kosten sparen können, die infolge eines Minderaufwands beim Fachbereich Hochbau bei der Prüfung des Baugesuches entstehen können.

Um ein Baugesuch einzureichen, benützen Sie das kantonale Baugesuchformular.

Nachfolgend ist die Übersicht der einzureichenden Unterlagen für ein Baugesuch aufgelistet, unterschieden nach dem Anzeige- bzw. ordentlichen Verfahren.

Pläne werden in der Regel durch den Architekten erstellt. Er kennt die Anforderungen und weiss, wie die Pläne darzustellen sind. Grundsätzlich müssen die Pläne vermasst und kotiert sein (bestehende, unveränderte Bauteile = schwarz; Abbruch = gelb; Neubau = rot). Alle Pläne sind vom Bauherrn und vom Architekten unterzeichnet einzureichen.

Die Anzahl einzureichender Exemplare ist abhängig vom Verfahren und ob weitere zum Beispiel kantonale Stellen in das Baubewilligungsverfahren involviert sind. So sind Projekte, die neben der Genehmigung durch die Baubehörde auch derjenigen von kantonalen Instanzen bedürfen, in 6-facher Ausführung einzureichen.

Der Fachereich Hochbau sagt Ihnen gerne, welche Unterlagen Sie für Ihr Bauvorhaben in welcher Anzahl einzureichen und wie diese auszufertigen sind.

Weiterführender Link
Seite Baubewilligungsverfahren Kanton Zürich

  • Formular Baugesuch Anzeigeverfahren des Kantons Zürich (1-seitig, 3 Exemplare) 
  • Aktueller Grundbuchauszug inkl. Servitutenprotokoll im Original – nach Rücksprache mit dem Hochbau (1 Exemplar)
  • Aktuelle Katasterkopie 1:500 (1 Exemplar durch Geometer beglaubigt)
  • Formular Gebäude- und Wohnungserhebung (1 Exemplar)
  • Grundrisse der betroffenen Stockwerke 1:100 mit Boden- und Fensterflächen (3 Exemplare)
  • Quer- und Längsschnitte 1:100, bei Einfahrten bis zur Strasse (3 Exemplare)
  • Aussenansichten 1:100 inkl. Gewachsenes Terrain an der Fassade, Schnittlinie Fassade/Dachhaut, Linie mit zulässiger Gebäudehöhe § 279 Abs. 2 PBG – sofern betroffen (3 Exemplare)
  • Lärmschutzgutachten, falls notwendig (1 Exemplar)

  • Formular Baugesuch des Kantons Zürich (5-seitig, 3 Exemplare)
  • aktueller Grundbuchauszug inkl. Servitutenprotokoll (Original) – nach Rücksprache mit dem Hochbau (1 Exemplar)
  • Aktuelle Katasterkopie 1:500 (1 Exemplar durch Geometer beglaubigt)
  • Formular Gebäude- und Wohnungserhebung (1 Exemplar)
  • Grundrisse der betroffenen Stockwerke 1:100 mit Boden- und Fensterflächen (4 Exemplare)
  • Quer- und Längsschnitte 1:100 (bei Einfahrten bis zur Strasse) (4 Exemplare)
  • Aussenansichten 1:100 inkl. Gewachsenes Terrain an der Fassade, Schnittlinie Fassade/Dachhaut, Linie mit zulässiger Gebäudehöhe § 279 Abs. 2 PBG sofern betroffen (4 Exemplare)
  • Projekterläuterung (1 Exemplar)
  • Nachvollziehbare Baumassenberechnungen (2 Exemplare)
  • Umgebungsplan 1:100 mit Parkplatznachweis, Spiel- und Ruheflächen, Containerstandort (4 Exemplare)
  • Terrainaufnahmeplan (2 Exemplare)
  • Grenzabstandslinienplan mit Berechnung (2 Exemplare)
  • Beschreibung Liegenschaftsentwässerung (2 Exemplare)
  • Lärmschutzgutachten, falls notwendig (2 Exemplare)
  • Parkplatzberechnung, falls notwendig (2 Exemplare)

Vor Baubeginn ist der Feuerpolizei das Gesuch zur Erstellung einer wärmetechnischen Anlage (inklusive Wärmepumpe, etc.) einzureichen.

Weiterführender Link
Gebäudeversicherung Kanton Zürich
 

Je nach Lage ist für den Bau einer Solaranlage ein Baubewilligungs- oder ein Meldeverfahren notwendig.

Förderbeitrag Solar- und Photovoltaikanlagen Gesuch

Die Gemeinde Kilchberg fördert die umweltfreundliche Sonnenenergie. Bei der Installation von Solarmodulen, Solarpanels, Sonnenkollektoren oder Photovoltaik-Anlagen leistet die Gemeinde zurzeit einen Förderbeitrag von CHF 1'500.00 pro Anlage.

eServicePortal Kilchberg
Förderbeitrag hier beantragen!

Blitze verursachen im Kanton Zürich jedes Jahr über 450 Gebäudeschäden. Blitzschutzsysteme leiten den Blitzstrom in den Boden und reduzieren Personen- und Gebäudeschäden. Die Anlageeigentümer sind verantwortlich, dass die Blitzschutzsysteme instandgehalten werden und jederzeit betriebsbereit sind.

Blitzschutzsystem zur Abnahme durch die Gebäudeversicherung Kanton Zürich anmelden.

Weiterführender Link
Website Gebäudeversicherung Kanton Zürich

Verknüpftes Dokument
Anforderungen an Blitzschutzsysteme

Ein Reklamegesuch ist kostenpflichtig und wird im ordentlichen Verfahren gemäss der Gebührenverordnung der Gemeinde abgerechnet: Hier reichen Sie Ihr Gesuch online ein

Alternativ können Sie das Gesuchformular herunterladen.

Verknüpftes Dokument
Formular Gesuch Bewilligung Reklameanlage

Wasserverbrauchsmeldung
Ihren Wasserzählerstand können Sie digital mit dem Formular „Wasserverbrauchsmeldung“ übermitteln. Der Verbrauch wird einmal jährlich auf Ende Jahr abgerechnet.

Für Auskünfte und Fragen steht Ihnen die Abteilung Tiefbau/Werke zur Verfügung.

Vorübergehender Wasserbezug, Bauwasser
Der Bezug von Bauwasser oder von Wasser für andere vorübergehende Zwecke bedarf einer Bewilligung durch die Wasserversorgung Kilchberg. Nutzen Sie das Formular "Anmeldung provisorischer Wasserbezug".

Anschlussgesuch
Sie möchten einen Neuanschluss an die Wasserversorgung Kilchberg anmelden oder die Änderung einer bestehenden Hausanschlussleitung melden? Nutzen Sie das Formular "Anschluss an die Wasserversorgung".

Wasserversorgung
Schützenmattstrasse 1a
8802 Kilchberg

 

Falls Sie Grabarbeiten im öffentlichen Grund vornehmen müssen, beispielsweise für Leitungen, benötigen Sie eine Bewilligung.  

Gesuchformular Aufbruch öffentlicher Grund (Grabenaufbruch)

Gemeinde Kilchberg
Bereich Tiefbau
Alte Landstrasse 110
8802 Kilchberg

Wer Ansprüche gemäss § 315 ff PBG wahrnehmen will, muss innert 20 Tagen seit der öffentlichen Bekanntmachung bei der örtlichen Baubehörde schriftlich die Zustellung der baurechtlichen Entscheide verlangen. 

Wer den baurechtlichen Entscheid nicht rechtzeitig verlangt, verwirkt das Rekursrecht. Ist das Begehren rechtzeitig angebracht worden, erhält der Gesuchsteller alle baurechtlichen Entscheide über das Vorhaben, solange keine neue Aussteckung und Bekanntmachung erfolgt ist (§316 PBG).

Gemeinde Kilchberg
Bereich Hochbau
Alte Landstrasse 110
8802 Kilchberg

Verknüpftes Dokument
Antrag Baurechtlicher Entscheid

Die Baukommission besteht aus sieben Mitgliedern und ist eine eigenständige Kommission. Sie befasst sich mit Ausnahmeanträgen, Gestaltungsfragen, dem Bauen in der Kernzone sowie weiteren fachspezifischen Fragen und Aufgaben und prüft Baugesuche.

Die Aufgaben und Finanzbefugnisse der Baukommission sind in Art. 38 und 39 der Gemeindeordnung geregelt

Die Baukommission Kilchberg besteht aktuell aus folgenden Personen: 

Baukommission

Kontakt

Gemeinde Kilchberg
Abteilung Hochbau/Liegenschaften
Alte Landstrasse 110
8802 Kilchberg

© 2022 Gemeinde Kilchberg. Alle Rechte vorbehalten